Jean Claude Eléonore Le Michaud d’Arçon

Jean Claude Eléonore Le Michaud d’Arçon (* 14. November 1733 in Besançon; † 1. Juli 1800 in Paris) war ein französischer General und Ingenieur.

Arçon trat 1754 in die Militärschule Mézières und wurde 1755 zum Ingenieur ernannt. Zunächst machte er seinen Namen bekannt durch Herstellung einer Karte des Jura und der Vogesen in einer eigenen von ihm erfundenen Tuschmanier.

Während des Siebenjährigen Krieges zeichnete er sich besonders bei der Verteidigung von Kassel aus. 1774 und 1775 veröffentlichte er zwei strategisch-taktische Studien unter dem Titel Correspondance sur l’art de la guerre

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

. 1780 dem französisch-spanischen Heer zugeteilt, erfand Arçon, um den Angriff auf Gibraltar von der See aus zu unterstützen mcm taschen sale, so genannte „schwimmende Batterien“, gegen Einwirkung feindlicher Schiffe gepanzerte Schiffsrümpfe. Nach Beendigung des Krieges mehrfach zum Ausbau fester Plätze verwandt, nahm er 1793 beim Einfall in Holland unter Dumouriez teil und zeichnete sich bei der Einnahme von Breda aus. 1799 wurde Arçon in den Senat berufen

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

.